Wichtige Mitteilung – Coronavirus – Stand 09.06.2021

Liebe Schützenschwestern, lieber Schützenbrüder,

die weiteren Rückgänge der Inzidenzen unter einen Wert von 35 ermöglicht uns die Wiedereröffnung all unserer Schießstände für das Schießen mit Luftdruckwaffen sowie KK-Gewehr und KK-Pistole.

Der Betrieb soll ab dem 9. Juni 2021 starten. Dabei sind aber weiterhin eine Reihe von Regeln einzuhalten, die Ihr schon aus anderen Bereichen des öffentlichen Lebens kennt:

  • KK 50m – jeder 2. Stand bleibt weiterhin frei (CORONA-Schild)
  • KK 25m – 2 Stände dürfen belegt werden
  • 10m LG / LP – alle Stände dürfen aufgrund der vorhandenen Abtrennungen belegt werden
  • Hygiene- und Abstandsregeln sind weiter einzuhalten

Für uns bedeuten die Regeln u.a. folgende Maßnahmen:

  1. Zur Ermittlung von eventuellen Infektionsketten müssen wir die Standbelegung dokumentieren; jeder hat sich daher ausnahmslos in eine entsprechende Liste einzutragen; dies hat jeweils mit einem eigenen Stift zu erfolgen.
  2. Jeder, der durch die grüne Tür in den Bereich der Gilde tritt, muss sich vorher die Hände waschen und desinfizieren
  3. Beim Betreten und beim Verlassen der Schießstände ist der Mund-Nasen-Schutz ausnahmslos anzulegen; Schießen ist durch die Abstandsregelung ohne Mund-Nasen-Schutz möglich.
  4. „Einbahnstraßenregelung“ auf dem KK- und Luftdruckwaffenstand ist zu beachten.
  5. Geschossen wird möglichst nur mit dem eigenen Gewehr, an KK-Gewehr-Vereinswaffen stellen wir mit Beginn des jeweiligen Schießens insgesamt 3 Gewehre auf dem Stand zur Verfügung, die separat gekennzeichnet werden. Luftdruckgewehre werden jeweils durch die Aufsicht zur Verfügung gestellt. Nach jedem Gebrauch sind alle Vereins-Gewehrbereiche, die Körperkontakt hatten, durch die Aufsicht zu desinfizieren. Nach Abschluss des gesamten Schießens sind diese Gewehre durch die Aufsicht wieder mit Ballistol einzuölen und in die Waffenkammer zu verbringen.
  6. Die Zusammenkünfte im I. OG (Aufenthaltsräume) sind beschränkt auf 1 Haushalt plus 2 weitere Personen eines anderen Haushaltes oder 10 Personen aus max. 3 Haushalten. Vollständig Geimpfte und CORONA-Genesene und Kinder bis einschl. zum 14. Lebensjahr werden nicht mitgezählt.
  7. Für eine ausreichende Zufuhr an Frischluft, insbesondere im LG-Bereich und den Aufenthaltsräumen ist Sorge zu tragen.
  8. Die jeweilige Schießaufsicht hat die Einhaltung der Punkte 1-7 zwingend zu kontrollieren und durchzusetzen.

Bleibt alle weiter gesund!

Hans-Jürgen Lindner                      Marco Schaening