Baumaßnahmen Schießstand

Bauvorhaben der Schützengilde der Stadt Buxtehude von 1539 e.V.

Unsere Grundfläche im Bereich des Luftgewehrs-Aufenthaltsraumes ist in den vergangenen Jahren durch die zwischenzeitlich sehr umfangreiche Ausrüstung unserer Sportschützinnen und –schützen extrem beengt gewesen; dies liegt auch an den zahlreichen Winterrundenkämpfen, an denen die Mitglieder der Schützengilde regelmäßig teilnehmen. Es fehlte ebenso an Umkleidemöglichkeiten – insbesondere im Bereich unserer jugendlichen Sportschützinnen und – schützen – sowie Ablagemöglichkeiten für Schießtaschen und sonstige Ausrüstungsgegenstände. Ebenso wurde ein zusätzlicher Besprechungs- bzw. Auswerteraum benötigt.

Auf der Jahreshauptversammlung der Schützengilde am 26.01.2015 wurde daher einstimmig der Vorstandsvorlage auf bauliche Maßnahmen für zeitgemäße Räumlichkeiten zugestimmt; mit dem Baubeginn konnten wir nach Vorlage aller statischen Berechnungen, der Baugenehmigung und einer Zuschusszusage der Hansestadt Buxtehude im Rahmen der Sportförderung nach dem Schützenfest 2016 starten.

Der bisherige LG-Aufenthaltsraum wurde um rd. 37 qm vergrößert und wir konnten zusätzlich einen Besprechungs- und Umkleideraum zur Größe von rd. 30 qm fertig stellen. Mit dem Ergebnis sind wir hochzufrieden und danken

  • der Hansestadt Buxtehude für die reibungslose Baugenehmigung und die großzügige Zuschussgewährung im Rahmen der Sportförderung,
  • den Bauhandwerkern und Ausstattern für ihre Ideen und Planungen, die termingerechten und gut ausgeführten Arbeiten und dem preislichen Entgegenkommen bei der Abrechnung der Leistungen,
  • den zahlreichen Spendern von Geldbeträgen, Sach- und sonstigen Leistungen,
  • den vielen Mitgliedern mit ihrem enormen Arbeitseinsatz im Bereich der Eigenleistungen,

Schauen Sie gerne zu den Schießterminen der Schützengilde vorbei und überzeugen Sie sich von der Funktionalität der neuen Räume einschl. der qualitativen Ausführung der Baumaßnahmen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Im Anschluss die Bildergalerie der Baumaßnahmen: